Finanzierung der Zukunft

Ein attraktiver ÖPNV? Nur mit nachhaltiger Finanzierung!

Der öffentliche Nahverkehr wird aktuell jeweils rund zur Hälfte über zwei Säulen finanziert: Ticketeinnahmen und öffentliche Zuschüsse. Für eine nachhaltige Finanzierung des Ausbaus von Infrastruktur und Angebot braucht es auf dem Weg zur Verkehrswende eine gesellschaftliche Diskussion über alternative Finanzierungswege. Kann es eine dritte Säule geben? Wie sähe sie aus? Der VBB setzt sich für sogenannte Push- und Pull-Faktoren ein: einerseits den privaten Autoverkehr smart regulieren, andererseits den Umweltverbund fördern und den Verkehrsraum gerecht unter allen aufteilen – in der Corona-Krise relevanter denn je.

Kostenloser ÖPNV
Das Thema "kostenloser Nahverkehr" sorgt für reichlich Diskussionen. Kann man den ÖPNV zum Null-Tarif möglich machen?
Reingehört: Wer denkt sich die Tarifpreise aus?
Das Ticketangebot im VBB-Land ist sehr vielfältig: Wer entscheidet eigentlich, wie viel ein Fahrschein kostet?
Reingehört: Wir haben nachgefragt – Ist der ÖPNV zu teuer?
Immer wieder wird in Berlin und Brandenburg über die Fahrpreise geklagt. Viele meinen, die Tickets im VBB seien zu teuer. Ist das wirklich so?
Foto von drei Regionalverkehrszügen am Bahnhof
Wir beleuchten aktuelle Herausforderungen und zukünftige Lösungen.
Illustration zweier Geldsäcke, die die zwei Säulen der Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs darstellen
Bund und Länder stellten zum Ausgleich der fehlenden Fahrgeldeinnahmen eine Finanzierung in Form eines Rettungsschirms bereit.